Screen Shot 2015-03-04 at 13.14.40

Über Julio

Meine Leidenschaft und oberste Priorität meines Lebens ist Jesus. Ich war ein Niemand und er gab mir neues Leben. Wenn er nicht gewesen wäre, hätte ich das Alter von 24 Jahren gar nicht mehr erreicht. Meine Berufung ist es, Leute zu ermutigen, auszubilden und mit ihnen zusammen zu kämpfen, sodass sie in ihre gottgegebene Berufung umsetzen. Jesus beruft Menschen dazu, in der Ehrfurcht vor Gott zu wachsen, in einem Gott gefallendem Lebenswandel zu wachsen, zu leben… und IHN zu lieben.

Ich bin nicht in einer Familie großgeworden, die Jesus vertraut hat. Ich bin jahrelang meinen eigenen Weg gegangen, der mich immer weiter in ein selbstzerstörerisches Leben geführt hat. An der Tagesordnung waren Hardcore-Parties, Alkohol, Knarren und sogar Gangs. Durch eine dramatische Begegnung mit Jesus hat Gott mich gerettet und eine gewaltige Veränderung in meinem Leben angefangen. Im Februar 2003 hat Gott mich aus meinem alten Leben herausgezogen. Er hatte einen spannenden und abwechslungsreichen Plan für mein Leben. Eine Gruppe junger Missionare kam 2004 mit dem Schiff „Logos II“ in die Dominikanische Republik. Ich war von ihrer Leidenschaft und Energie beeindruckt und schloss mich ihnen begeistert an, einen missionarischen Dienst zu tun. Gott berief mich dann zu einem evangelistischen Dienst. In den nächsten Jahren wurde mir angeboten, Missionseinsätze zu koordinieren und bei einigen zu sprechen.

Ich war ein Bauingenieur und zog nach Barcelona, um die Masterprüfung in Konstruktion und Haustechnik abzulegen, was mir sehr Spaß machte. 2007 hatte ich einen Traum. Gott zeigte mir eine Frau, die weiß gekleidet war. Sie war schön, aber ihr rechter Arm war bis zum Ellenbogen amputiert. Ich sah, wie der Arm nachwuchs, bis die Finger und Fingernägel fertig waren. Ich war tief bewegt. Nach einigen Tagen Gebet sagte Gott zu mir: „Das ist keine Frau. Das ist meine Kirche in Europa, die nicht aufgegeben hat, mich zu lieben und auf dem geraden Weg geblieben ist. In dieser Zeit habe ich entschieden, ihren rechten Arm wieder zu heilen. Ich bin dabei, eine Generation heranwachsen zu lassen, die die Kirche erneuern wird  und die Kirche wird einen Einfluss auf die Gesellschaft ausüben. Willst du ein Teil davon sein?“ Das war der Ruf Gottes, in Europa zu bleiben und ihm zu dienen. Dieser Ruf wurde durch ein weiteres Wort Gottes, „Ich werde dich zu meinen Pfeilen (Saetas) machen“, bestätigt. Nach diesen Erlebnissen war es Zeit für mich, in den Vollzeit-Dienst einzusteigen. Wir starteten Saetas 2007. Je mehr ich in den Dienst involviert wurde, desto mehr wurde mir bewusst, dass Gott wollte, dass ich 100% meiner Zeit Saetas widmete und meine ungeteilte Energie dort hineinfließen lassen sollte.

Also traf ich 2009 die Entscheidung, meine Karriere als Ingenieur zu beenden und darauf zu vertrauen, dass Gott mich versorgen wird. Das brachte mir mehr Zeit, mich in Saetas, Estudio 1 und Momentum  einzubringen und zeitgleich meine Aufgabe als Sprecher wahrzunehmen, bei der ich viel herumkam. Da ich merkte, dass Gott mich in meinem schnelllebigen Lebenstil im Dienst für ihn ständig und zuverlässig mit allem versorgte, entschied ich mich, im August 2011, meine Habseligkeiten in einer Garage in Barcelona zu deponieren und seitdem reise ich unablässig in Europa umher. 2012 gründeten David Rhoton und ich die LIFESTYLE School of Missions. Seit dieser Zeit koordiniere ich öfters Missionseinsätze in ganz Europa und hatte oft die Gelegenheit, als reisender Sprecher auf Events, Konferenzen, Hauskreisen und Kirchen zu predigen, vor allem in Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Polen, Italien und Spanien.

Mein Fokus liegt jetzt darauf, Saetas zu entwickeln, um Gläubigen dabei zu helfen, in eine vertraute persönliche Beziehung zu Jesus zu kommen. Wenn Menschen von Süchten und Bindungen freiwerden, von Mentoren betreut werden, den Weg der konsequenten Nachfolge Jesu einschlagen und ihre persönlichen Gaben und göttlichen Berufungen erkennen, sind sie bestens ausgerüstet, um in ihrer Umgebung in einzigartiger Weise ein Licht und ein postiver Einfluss zu sein.

Wenn Du ein Teil unsere Mission sein willst, bin Ich dir sehr dankbar wenn Du uns monatlich mit eine Spende unterstützen kannst.
Julio
Bank: Bankinter
Account: 0128 0511 11 0100024575
IBAN: ES 93 0128 0511 11 0100024575
BIC: BKBKESMM